VDE 8.2 Knoten Halle VP 11 und VP 21

11. Februar 2021

VDE 8.2 Knoten Halle VP 11 und VP 21

Wesentliches Ziel des Bauvorhabens war die Anpassung des Knoten Halle an die Leistungsfähigkeit der ABS/NBS unter Berücksichtigung des Güterverkehrs und Personenverkehrskonzeptes im Ballungsraum Halle/Leipzig. Unsere Leistungen umfasste die Verlegung sämtlicher Kabel für die eisenbahntechnischen Gewerke Leit- und Sicherungstechnik, Telekommunikationstechnik und Elektrotechnik im Bau- und Endzustand. Die Verlegung der Kabel erfolgte entlang der verschiedenen Strecken in neu errichtete und in bereits vorhandene Kabeltröge.

Auftraggeber / Bauherr: für Knoten Halle VP 11: DB Netz AG Leipzig / STRABAG-Rail GmbH;                   für Knoten Halle VP 21: DB Netz AG Leipzig / GA-Netztechnik GmbH
Ort der Ausführung: Bahnhofsumfeld Hbf. Halle (Saale)
Zeitraum: November 2015 – Februar 2018

Projekt-Details:

  • 356.590 m LWL- und Kupferstreckenfernmeldekabel sowie LST-Kabel
  • 11 Stück Kabelverzweiger KVz
  • 349 Stück Verbindungs- und Abzweigmuffen
  • 61 Stück Muffenbausätze
  • 119 Stück Endverschlüsse für Fernmeldekabel
  • 9 St. Verbindungs- (und Abzweig)muffen liefern und montieren
  • 3 Stück MAS 90 ESTW-UZ Halle (Saale) Hbf. Ost, Nord, West
  • 2 Stück Brandmeldeanlage ESTW-UZ Halle (Saale) Hbf. Ost, West
  • 2 Stück Einbruchmeldeanlage ESTW-UZ Halle (Saale) Hbf. Ost, Nord
  • 1 Stück FST Notbedienplatz ESTW-UZ Halle (Saale) Hbf. Ost

Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Diese werden zum Entsperren von Google Maps-Inhalten verwendet. Wenn diese Cookies akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner manuellen Zustimmung mehr. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Wenn Sie diese Cookies aktivieren, helfen Sie uns, Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten.